Sofortangebot anfordern

Der Hubs-Standard

Inspektionsstandards

Unsere Fertigungspartner führen vor dem Versand des Auftrags Sichtprüfungen sowie dimensionale Inspektionen durch. Wir verwenden Standard-Beanstandungsbücher und -Inspektionskriterien, um ein einheitliches Kontrollniveau zu erhalten – egal, wann und wo der Auftrag ausgeführt wird. Für Aufträge mit mehreren Einheiten desselben Einzelpostens kommt bei unseren Partnern und Inspektionsteams die Annahmestichprobenprüfung ISO2859, Stufe 2 zur Anwendung.

So wird beispielsweise eine Serie von 20 Einheiten basierend auf einer Stichprobe von 5 Einheiten überprüft.

Defekte werden mithilfe von Bildern und dem Schweregrad des Defekts beschrieben (die mit AQL-Stufen für Inspektionszwecke verknüpft werden).

Wir beschreiben Defekte mithilfe von 5 Eigenschaften:

  • Kategorie: Oberflächenveredelungen, Toleranzen und Abmessungen, Gewinde, Material, Nachbearbeitung und Reinigung von Teilen, Verpackung

  • Name: Beschreibung des Defekts

  • Stufe: Kritikalität des Defekts

  • Foto – schlecht: Beispiel des Defekts

  • Foto – gut: Beispiel eines akzeptablen Teils

Kategorisierung der Fehlerstufen

Das Hubs-Beanstandungsbuch dient bei der Überprüfung eines Auftrags als Richtlinie.
Sie können für die Fehlerstufe die AQL-Stufen berücksichtigen.
AQL: Cr 0 M 2,5 m 4
Ein Defekt wird als eine Abweichung zu den technischen Anforderungen von Hubs und/oder den Kundenspezifikationen betrachtet.

  • Geringfügige Fehler haben für gewöhnlich nur geringe Auswirkungen auf das Aussehen der Teile, beeinträchtigen deren Verwendbarkeit jedoch normalerweise nicht.

  • Bei schwerwiegenden Fehlern handelt es sich um gravierendere Defekte, die die Verwendbarkeit der Teile beeinträchtigen können.

  • Kritische Fehler sind Defekte, die die Verwendbarkeit der Teile beeinträchtigen und die bei Verwendung des Teils in diesem Zustand zu gesundheitsgefährdenden oder gefährlichen Situationen führen könnten.
    Falls die Teile nicht der Kundenspezifikation und/oder den technischen Anforderungen von Hubs entsprechen, werden die Inspektionsergebnisse für eine potenzielle Disposition an den Kunden übergeben. (Der Kunde ist der Eigentümer des Teiledesigns und der beabsichtigten Verwendung.)

Beispiele für Defekte

Kratzer auf der Oberfläche

Inkorrekte Materialverwendung

Fleckenbildung nach dem Eloxieren aufgrund von übermäßiger Magnesiumkonzentration